INTERMAR News


 

Weitere Details zum Maritime Radio Day 2021

 
Hier die Information, die Klaus erhalten hat und die er mich gebeten hat, hier unter "News" zu veröffentlichen. Ich habe die Nachricht 1:1 übernommen.
 
Vy 73 de Uwe (DF5AM)
 
 
Hallo Klaus,
 
Möwen aus dem Raum RÜGEN/ROSTOCK möchten morgen nachts bzw. übermorgen abends mit Dir zwitschern. Damit Du sie auch wirklich hören kannst, haben sie mir über den RTA-Mitgliedsverein „MARCOM Funkverband e.V.“ ein paar Details geschickt:

Sie werden unter dem Rufzeichen DL0MCM im 630m Band auf der Frequenz 473.7 kHz mit einem 50 W  Schiffsfunk-Notsender des Typs SNS 577 und der originale Mittelwellen-Schiffsantenne von Bord der MS „Dresden“ / DAVK des Schifffahrtsmuseums Rostock zu folgenden Zeiten jeweils in den ersten 10 Minuten jeder vollen Stunde in CW CQ rufen:

- vom 14.04. 19:00UTC bis 15.04. 05:00 UTC und dann nochmals
- am 15.04. von 19:00 UTC bis 22:00 UTC.
Da sie nicht wissen, ob Du geübt bist, im 630m Band zurückzuzwitschern (oder schreien Möwen ??) haben sie eine Email-Adresse für Deine Antwort (Hörbericht) eingerichtet:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Sie beabsichtigen für Dich auch zu den Aktivitätszeiten des MRD 2021 (d.h. vom 14.04. 12:00UTC durchgehend bis 15.04. 22:00 UTC) über die Klubstation DL0DHS („Rügen Radio“ / DHS) QRV zu sein; über den MRD und die dort genutzten Frequenzen hat Uwe (DF5AM) schon auf den INTERMAR-News geschrieben.
Noch ein Tipp, damit Du ihren Dialekt besser verstehst: anstelle des Rapport-System „RST“  nutzen sie für den Austausch  QSA/QRK (also max. 5/5).
Lass mich doch bitte gelegentlich wissen, ob Du die Möwen von der Ostsee erreichen konntest.
 
Vy 73 de Klaus-Dieter
 
 
 
 

Maritime Radio Day 2021

Eine Information, die mich von unserem Netcontrol Federico (EA8AEW) erreichte und die ich gerne hier veröffentlichen möchte.

Am 14./15. April 2021  findet der Maritime Radio Day 2021 statt. Amateurfunker sind herzlich zur Teilnahme aufgefordert.

Auf  http://trafficlist.altervista.org/mrd findet man alle Infos.

Vy 73 de Uwe (DF5AM)

 

 

 

Eine längere Reise steht an

Unser Mitglied Wolf Knipfer (DD4WK) bereitet sich z.Zt. In Colón /Panama auf die Überführung einer Segelyacht nach Spanien vor. Wie fast immer sind vor einer solchen Reise diverse technische Probleme zu lösen. Da diese Überführung nicht mit der eigenen Yacht, sondern im Auftrag stattfindet, muss sich Wolf mit den Kommunikationsmöglichkeiten zufriedengeben, die das Schiff bietet, und das ist neben dem UKW-Seefunk für die Kurzstrecke nur ein Iridium GO! Satellitentelefon.

Es gestaltet sich als überaus schwierig, ein Zusammenspiel z.B. von Winlink Express oder Airmail mit dem Iridium herzustellen. Eine große Hilfe dabei sind die Netcontrols von INTERMAR. Wolf verfügt über ein DMR/BrandMeister Handfunkgerät. Damit gelang es, über den Repeater HP2ING in Colón ausgezeichnete Funkverbindungen in der Talkgroup 9101 herzustellen. In mehreren Konferenzgesprächen wurde das Problem beraten und weitere Hilfe von DL aus organisiert. Hierbei halfen besonders die Netcontrols Hans-Uwe (DD1HUR) und Klaus-Dieter (DO2KDE).

Wir freuen uns, wann nach Abschluss der Reise über ca. 9.000km ein sicherlich spannender Reisebericht von Wolf eintrifft!

Vy 73 de Uwe, DF5AM

 

 

Winlink - Einsteigerseminar

Heute erreichte mich eine Information, die mir der OVV B34, Manfred Helbing (DH1NHM), übermittelt hat und die ich dem geneigten Besucher unserer Webseite nicht vorenthalten möchte.

Vy 73 de Uwe, DF5AM

Hier die Info:

Online Vortrag Winlink für Einsteiger – E-Mail und Daten über Kurzwelle

(DK2HM) Online Vortrag
Winlink für Einsteiger – E-Mail über Kurzwelle und mehr

Donnerstag 01.04.2021 
19.30 Uhr
über treff.darc

Im Vortrag, der im Rahmen des Weiterbildungsangebots des DARC Ausbildungszentrums OV T08 Neuburg-Schrobenhausen gehalten wird, wird Winlink und seine Möglichkeiten mit Fokus auf der praktischen Umsetzung auf Kurzwelle vorgestellt. Auch ohne Internetzugang E-Mails versenden, Wetterkarten anfordern oder Nachrichtenkanäle abrufen? Mit Hilfe von Winlink für uns Funkamateure kein Problem. Diese und noch einige weitere Möglichkeiten werden erläutert und praxisnah die Nutzung Schritt für Schritt für den Winlink Einsteiger erklärt.
Sowohl DARC Mitglieder als auch Gäste sind recht herzlich willkommen
Der Raum wird ab ca. 19.15 Uhr geöffnet.
Rückfragen bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
 
 
 

Neues von der SINGLE MALT

SINGLE MALT, es gibt Neues!

Heute können wir etwas Neues von der Crew der SINGLE MALT, Almuth und Edi, berichten. Wir hatten ja vor geraumer Zeit ein Interview der beiden hier im Web veröffentlicht. Nun gibt es demnächst ein weiteres Interview, welches hiermit angekündigt wird. Gleichzeitig wie diese Voranmeldung zum nächsten Interview ist dies auch eine Einladung, Mitglied der SSCA zu werden. 

Hier der Link: 

https://youtu.be/ItkAVTUXkPY

Sieht und hört sich ganz spannend an. Almuth und Edi haben mir zugesagt, wenn das Interview für INTERMAR zugänglich ist, erhalte ich Nachricht. Ja, liebe Freunde, warten wir gespannt ab, was da etwa in einem Monat kommen wird! 

Vy 73 de Uwe (DF5AM)

Seminar - Wetternavigation mit OpenCPN

INTERMAR Seminar - Wetternavigation mit OpenCPN

Nun war es soweit, am 2.3.2021 fand das INTERMAR Seminar "Wetternavigation mit OpenCPN" statt. Die Beteiligung war "überwältigend" und das Feedback von den Teilnehmern bestätigte; gut gelungen, informativ! Nun, das animiert sicherlich über weitere Seminare nachzudenken. So gilt unser Dank in erster Linie den handelnden Personen in vorderster Front, Hans-Uwe Reckefuß (DD1HUR) als derjenige, der durch die Präsentation führte und Wolf Knipfer (DD4WK) sowie Dr. Klaus-Dieter Ehrhardt (DO2KDE), die für Fragen und Antworten am Chat zur Verfügung standen. Aber auch den Helfern im Hintergrund bei der Vorbereitung zu dieser Veranstaltung möchten wir danken. Ein ganz besonderer Dank jedoch gilt unserem Partner Trans-Ocean e.V. Ohne die Bereitstellung der Plattform hätte dieses Seminar nicht stattfinden können.

Für alle, die Interesse an der Präsentation haben, hier steht sie zur Ansicht und zum Download bereit.

Vy 73 de Uwe, DF5AM

 

Die Möwe Klaus...

Eine Möwe namens Klaus….

Möwen sind ein freies, verwegenes, wildes Geschlecht. Es gibt sie in allen Farben, Formen, Größen und anderen Eigenarten auf der ganzen Welt. Sie fliegen über weiteste Entfernungen, widerstehen Stürmen, Kälte und anderen Widrigkeiten und sind nicht nur in Landnähe sondern auch auf der hohen, freien, ungebundenen See zu Hause.

Trotz ihrer Arten- und Charaktervielfalt gibt es doch eine kleine fröhliche Möwe, die anders ist. Auch sie ist der See verschrieben, was auch sonst? Sie liebt aber auch Dinge, die eigentlich nur Menschen zugeordnet werden, sie liebt die Seefahrt, besonders aber das Segeln. Sie navigiert mit neuester Technologie und gleichzeitig hat sie sich der weltumspannenden Kommunikation verschrieben mit einem besonderen Hang zum Amateurfunk. Sie ist dabei ihren menschlichen Freunden herzlich zugeneigt und unterstützt sie in allen Lebenslagen. Immer wieder gerät sie dabei in besondere, teils turbulente Abenteuer…. 

Wer ist nun diese „etwas andere“ Möwe? Sie hört auf den Namen Klaus, ein Name, den sogar ein berühmter literarischer Vorfahre hatte. Und so sieht sie aus, die Möwe Klaus:

Moewe 3 C 651 424

 

Freuen wir uns, wenn uns Klaus von seinen Abenteuern berichtet und uns auch mal in sein Seelenleben blicken lässt.

Vy 73 de Uwe, (DF5AM)

Hinweis: Wir danken Almuth Otterstedt (DK5BF) für die Erlaubnis zur Veröffentlichung der Möwe - Zeichnung(en).

 

 

TO-Seminar - Präsentation vom 28.1.2021

Am 28.1.2021 wurde im Rahmen des TO-Seminars "Weltweit in Verbindung bleiben" durch Hans-Uwe Reckefuß (DD1HUR) und Wolf Knipfer (DD4WK) eine Präsentation gezeigt, die wir den Teilnehmern am Seminar nicht vorenthalten wollen. Die Präsentation ist hier zur Ansicht und damit auch zum Download bereit. Wir hoffen, das Seminar hat die Erwartungen an das Thema erfüllt.

Ist das Interesse am Amateurfunk geweckt? Wenn ja, hier ein erster Tip. Es gibt viele Unterlagen und die Möglichkeiten, sich im Selbststudium die notwendigen Kenntnisse anzueignen. Ein guter Einstieg ist die Infoseite des DARC e.V., siehe hier!

Vy 73 de Uwe, DF5AM

TO-Seminar mit Beteiligung von INTERMAR

Am 28. Januar werden die INTERMAR Netcontrols Hans-Uwe Reckefuß, DD1HUR sowie Wolf Knipfer, DD4WK ab 18.30 MEZ im Rahmen eines ZOOM-Seminars "Weltweit in Verbindung bleiben" INTERMAR vorstellen und mit Bert Frisch von unserem Partner Trans-Ocean e.V. über Amateurfunk, Seefunk, Satellitenfunk und Wetter sprechen. Siehe hierzu:
https://www.trans-ocean.org/termine/udt_686_param_detail/1668

Die Anmeldung zum Seminar erfolgt per Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vy 73 de Uwe, (DF5AM)

Einladung zum "Klönschnack"

In der Vergangenheit konnten wir mit Freude feststellen, das nach den Morgen- und Abendnetzen immer einige Zuhörer noch auf unserem INTERMAR Echolink Node 386970 *INTERMAR* verweilten um ein wenig miteinander "zu klönen", oder neudeutsch ausgedrückt, zu "talken". So kam die Idee auf, doch einen Tag in der Woche so ein Treffen als festen Termin zu etablieren. Den Mitgliedern von INTERMAR wurde diese Idee ja schon im Weihnachtsgruß unseres 1. Vorsitzenden Hans-Uwe (DD1HUR) präsentiert.

Und nun ist es soweit! Wir laden alle recht herzlich ein, sich jeweils Mittwochs nach dem Abendnetz auf dem Echolink Node 386970 *INTERMAR* zum "Klönschnack" zu treffen. Lasst uns zwanglos miteinander über "dies und das" reden, gerne auch zu Themen, INTERMAR betreffend.

Ach, es sei noch ein Hinweis gestattet. Der Echolink Node 386970 *INTERMAR* ist "rund um die Uhr" QRV! Also kann man sich auch hier jederzeit zu einem Plausch verabreden! Auf der Websseite ist der Status des Echolink Node jederzeit sichtbar und damit auch, wer gerade dort ansprechbar ist.

So freue ich mich auf nette Plauderrunden!

Vy 73 de Uwe, DF5AM

Weihnachtsgrüße von TO

Heute erreichten uns die Weihnachtsgrüße unseres Partners Trans-Ocean e.V. Wir möchten diese Weihnachtsgrüße unseren Lesern nicht vorenthalten, Susanne Huber-Curphey  von der Nehaj und Martin Daldrup sind ja auch "alte Bekannte" von INTERMAR.

Vy 73 de Uwe (DF5AM)

 

Weihnachtsgrüße vom TO 

Nehaj - Das exklusive MJambo-Video der preisgekrönten Yacht und der Preisverleihung     

 281 Tage durchgehend auf See, allein, fast nur über Kurzwelle mit der Außenwelt verbunden und in den extremsten Segelrevieren der Welt unterwegs. Das können nur außergewöhnliche Seglerinnen, aber dafür muss es auch ganz besondere Yachten geben. Wir stellen euch diese Yacht, die wunderschöne Koopmans 40 „Nehaj“, in ihren besonderen Details vor und zeigen, wo TO-Preisträgerin Susanne Huber-Curphey die Herausforderung dieser mehrfach preisgekrönten Reise gemeistert hat. Das von ihr selbst mitgeplante und von ihr eigenhändig ausgebaute Schiff begeistert mit vielen praktischen, aber auch außergewöhnlichen Details und mit einer erprobten und absolut seegerechten Ausstattung.

Gleiches gilt auch für die Skipperin, die uns auf ihrem Boot zu einer außergewöhnlichen Preisverleihung empfangen hat. Wer geglaubt hat, dass wir bei der Einhandseglerin Susanne Huber-Curphey auf eine wortkarge Eremitin treffen, erlebte eine Überraschung. Charmant, gastfreundlich, wortgewandt und immer zu einem Spaß aufgelegt, empfing uns eine bestens aufgelegte Preisträgerin, die selbst die dritte Preisverleihung mit großer Freude und Dankbarkeit entgegengenommen hat. Emotional, mit hoher Sachkunde und toller Sprache haben wir dazu mit der im TO sehr beliebten Seglerin Astrid Ewe, die für ihre Nordlandreisen bekannt ist, eine passende Laudatorin gefunden, sodass alle Beteiligten eine wunderbare Preisverleihung erleben konnten, an der wir Euch natürlich teilhaben lassen wollen.

Die kreative und handwerkliche Arbeit am Video hat Martin Daldrup sehr professionell erledigt und wir hoffen, dass unser Video als kleiner Ersatz für den ausgefallenen Festabend eine unterhaltsame halbe Stunde bietet. Das Einzige was uns bei der Preisverleihung fehlte, war die tolle Atmosphäre einer vollen Hapag-Halle. Etwas traurig war es daher schon, dass wir nicht gemeinsam mit unseren Freunden aus dem TO den Höhepunkt unseres Vereinslebens feiern konnten.

Die Feier wird hoffentlich im kommenden Jahr nachgeholt. Langsam wird es Zeit!

Hier der Link zum Video: https://youtu.be/SVIGbcvTynM

Die Mitarbeiterinnen und das Vorstandsteam des TO wünschen allen Freunden und Mitgliedern des Trans-Ocean e.V. ein frohes, gesundes, erholsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2021.

Rita, Kirsten, Anja, Carsten, Dirk, Matthias, Pit und Egon

Gruss an Bord - Nachtrag

Ich bin gefragt worden, ob wir nicht Informationen übermitteln können, wann und wie man das Programm empfangen kann. Natürlich haben wir die Informationen, ich habe sie von der Webseite von Trans-Ocean e.V. einfach 1:1 kopiert, bittesehr.....

Von 19.00 bis 21.00 Uhr UTC und 23.05 bis 23.00 Uhr UTC heißt es also am 24. Dezember „Ohren auf“, wenn die Grüße in die Welt verschickt werden und mit Seeleuten und Seglern in fernen Häfen geplaudert wird.

Die Frequenzen für Gruß an Bord 2020:


19:00 bis 21:00 Uhr UTC (20:00 bis 22:00 Uhr MEZ)
FREQUENZ ZIELGEBIET
6080 [kHz] Atlantik Nord
11650 [kHz] Atlantik Süd
9800 [kHz] Atlantik / Indischer Ozean (Süd Afrika)
9740 [kHz] Indischer Ozean West
9570 [kHz] Indischer Ozean Ost
6030 [kHz] Europa
21:00 bis 23:00 Uhr UTC (22:00 bis 24:00 Uhr MEZ)
FREQUENZ ZIELGEBIET
6145 [kHz] Atlantik Nord
9830 [kHz] Atlantik Süd
9590 [kHz] Atlantik / Indischer Ozean (Süd Afrika)
9740 [kHz] Indischer Ozean West
9675 [kHz] Indischer Ozean Ost

"Gruß an Bord“ kann empfangen werden auf NDR Info, NDR Info Spezial, im Internet und über Kurzwelle.

VY 73 de Uwe (DF5AM)

Gruss an Bord

Unser Netcontrol Federico (EA8AEW) aus Tazacorte (La Palma) ist dort ja auch Stützpunktleiter unseres Partners Trans-Ocean e.V. (TO). Federico hat mich auf einen Artikel aufmerksam gemacht, den ich hier gerne wiedergeben möchte. Worum geht es? Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) sendet zu Weihnachten immer Grüße an Seefahrer auf allen Weltmeeren. Wer diese Sendung schon einmal verfolgt hat, der ist gefesselt von diesem Event. Und auch dieses Jahr wird diese Sendung wieder mit Beteiligung von TO stattfinden. Ich denke, diese Sendung wird in diesem Jahr einen noch höheren Stellenwert einnehmen, als die Jahre zuvor! Den Artikel von TO zum Thema findet man hier.

Federico, herzlichen Dank für diese Information!

Vy 73 de Uwe, DF5AM

Miss Sophie

MISS SOPHIE ist angekommen!


Ja, die Marina Arrecife in Lanzarote entwickelt sich langsam zu einem INTERMAR Hotspot! Und heute (10.12.2020) kam dann weiterer prominenter Besuch. MISS SOPHIE ist eingetroffen! Wer kennt die ewig jung gebliebene Dame aus „Dinner for One“ nicht! Nun hat sich Miss Sophie im Laufe der Jahre etwas verändert, ist zu einer HR39 geworden, und mit Skipper Markus (DC9MF) und seiner Crew (Julian und Tim) am frühen Nachmittag in der Marina angekommen. Und wie es sich gehört, wurden sie gebührend empfangen. Almuth und Edi von der SINGLE MALT ließen es sich mal wieder nicht nehmen, an Bord einzuladen und bei einem ersten Begrüßungsschluck mit einem im Norden bekannten Heißgetränk aus … (der bei dem Trunk anwesende Chronist kann sich nur erinnern…. Wasser muss nicht unbedingt sein…) berichtete Markus von einer problemlosen Fahrt von Lagos aus Portugal nach Lanzarote und als Highlight von einer Begegnung mit einer Vielzahl Delphinen kurz vor Lanzarote.

So heißen wir „die 3“ von MISS SOPHIE herzlich willkommen, und wünschen eine schöne Zeit auf der Insel!

Vy 73 de Uwe (DF5AM)

 

Hier ein paar erste Eindrücke:

 

Miss Sophie

MISS SOPHIE am Steg

Julian Markus

von links nach rechts: Julian und Skipper Markus (DC9MF)

 

Julian Almuth Markus

von links nach rechts: Julian und Almuth (DK5BF) im trauten Gespräch, während Markus (DC9MF) einer spannenden Anekdote von Edi (HB9DQT) lauscht.

Entschuldigen muss ich mich bei Tim! Ich habe ein wirklich nettes Foto von ihm gemacht wie er voll Lebensfreude das "Heißgetränk"  in der Hand hält. Dieses Photo ist aber auf dem Handy einfach "kaputt"! Sorry Tim!!