Intermar News


 

Gestrandeter Netcontrol

Am 27.08. sind wir vor Anker liegend von einer Sturmfront erwischt worden (Morgennetz fand wegen Abwesenheit von Klaus nicht statt) die um 10:00 von mir geholten GRIBs und Wetterkarten wiesen auf nichts dergleichen hin und ein lokaler Wetterbericht war für uns zu der Zeit nicht erhältlich. Offensichtlich war es auch für viele Spanier eine unerwartete Angelegenheit.

Der langen Rede kurzer Sinn, gegen 12:45 zog eine Sturmfront aus SW auf, die uns zunächst mit Böen um die 26 Kn (aus SW eben auflandig) traf und sich dann kontinuierlich verstärkte – andere Skipper sagten mir, sie hätten 67 Kn gemessen, der Skipper eines 52 Fuß Lagoon Katamarans, den es auf eine Felseninsel getrieben hatte (Name „My One“ www.myyachtweek.com ) sagte mir, er hätte ständig zwischen70 und 80 Kn gemessen. Wir hielten es am Anker aus, bis kurz vor Schluß der ganzen Inszenierung, dann wurde unser Anker ausgebrochen und die Yacht trieb ab in Richtung Land. Motor und Gegenansteuern half nichts. Es gab Grundberührung und dann war nichts mehr zu machen, wir wurden auf die Küste getrieben und blieben auf der Backbordseite liegen. Praktisch gleichzeitig hörte auch der Wind auf. Wir sind dann – unter Mitnahme des Bordkaters – an Land gewatet, Waser etwa knietief… Insgesamt lagen in unserer Bucht 8 Schiffe praktisch an Land.

Da wir auf die Felsplatte getrieben waren hatte ich schon richtige Sorgen um das Schiff, aber offensichtlich hat man damals noch stabil gebaut. Es gibt leichtere Beschädigungen aber keinen Wassereinbruch und die Yacht wurde am 28.08. geborgen und schwamm wieder gegen 14:00 Uhr. Wir sind dann auf eigenem Kiel nach La Rapita in die nächstgelegene Marina gefahren und wurden am 29.08. gekrant und jetzt warte ich darauf, dass mit den Reparaturen begonnen wird.

Zur Veranschaulichung, das letzte Bild zeigt eine 60 Fuss Beneteau, die es ebenfalls erwischt hatte..

Werde heute mal versuchen ins Netz zu kommen, ohne richtige Erde, mal sehen. 

Viele Grüße von  Mallorca an Bord der hoch und trocken liegenden Jan Wellem,

Uwe DD1HUR